Home News Jäger schult Polizisten

Jäger schult Polizisten

Jagdausbilder Harald Wolf (Bildmitte) erklärt den Polizeibeamten, wo die wichtigen Organe bei einem Reh liegen. Foto: LJV © LJV

Am 23. Januar bildete Harald Wolf, Ausbildungsleiter der im Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V. (LJV) organisierten Kreisjägerschaft Bad Kreuznach, elf Polizisten darin aus, verunfalltes Wild tierschutzgerecht zu töten. Ausbildungsort war das Schieß- und Einsatztrainingszentrum Mainz. "Nicht selten müssen Wildtiere unter quälenden Schmerzen am Unfallort ausharren, bis ein Jäger eintrifft, der sie schließlich erlöst", erklärt Wolf.
Anhand von verschiedenen PIRSCH-Schussplakaten mit Darstellungen der Organe zeigte der Jagdausbilder ausführlich, wohin die Polizisten einen für das verletzte Wild tödlichen Schuss setzen müssen. Die geschulten Beamten waren von der Fortbildung begeistert. "Das Hintergrundwissen bezüglich der Tierphysiologie, das Herr Wolf vermittelt hat, gibt den Beamten mehr Sicherheit im Umgang mit verletzten Wildtieren", betont Polizeihauptkommissar Frank Krumbiegel, Leiter des Schieß- und Einsatztrainingszentrums Mainz. "Auch bei der Polizei hat der Tierschutzgedanke einen hohen Stellenwert, und es freut uns natürlich sehr, dass wir diesen Gedanken nun effektiver umsetzen können." PM/BS