+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 1.721 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 28.7.2021) +++
Home News Jäger rettet verwaiste Uhu Nestlinge

Jäger rettet verwaiste Uhu-Nestlinge

Eva Grun mit Drahthaar. © Laura Grun
Eva Grun
am
Samstag, 01.05.2021 - 07:01
Uhu-Nestlinge © Sebastian Grell - www.techspeak.de
Die Nestlinge wurden noch rechtzeitig gerettet (Symbolbild).

Ein Jäger aus dem Landkreis Main-Spessart (Bayern) hat zwei Uhu-Nestlinge gerettet. Zuvor hatte er an einer Landstraße einen toten weiblichen Uhu gefunden. Nach "BR"-Informationen informierte der Waidmann daraufhin die Polizei, welche sich mit dem Landesbund für Vogelschutz in Verbindung setzte. Denn er wusste, dass sich unweit der Fundstelle ein Uhu-Horst mit Nestlingen befindet.

Nestlinge waren ausgetrocknet, unterkühlt und hungrig

Nur kurze Zeit später wurden die verwaisten Uhus gemeinsam vom Jäger und einem Falkner-Ehepaar gefunden und mitgenommen, so der "BR" weiter. Die wenigen Wochen alten Nestlinge waren ausgetrocknet, unterkühlt und hungrig. Inzwischen gehe es ihnen aber wieder gut. Wenn die beiden Uhus groß und fit genug sind, sollen sie wieder ausgewildert werden, geben die Falkner gegenüber dem Bayerischen Rundfunk an. Bis es soweit ist, bekommen sie alle vier Stunden, in vier Wochen dann alle acht Stunden Futter.


Kommentieren Sie