Home News Jäger aus Notlage gerettet

Jäger aus Notlage gerettet

Der Jäger stürzte bei der Nachsuche in einen Bach (Symbolbild).


Die Bergwacht Hollenstein (Niederösterreich) hat am Abend des 31. Juli einen Jäger aus einer Notlage gerettet. Der Jäger hatte einen Rehbock beschossen und diesen nachgesucht. Dabei ist der 71-Jährige ausgerutscht und in ein Bachbett gestürzt. Nachdem der Jäger noch selbst seine Jagdkollegen verständigen konnte, kam die Bergwacht zur Hilfe. Der Mann wurde schwerverletzt geborgen.

Die Bergwacht beschreibt es als großes Glück, dass sie auf einen von drei in Österreich verfügbaren nachtflugtauglichen Rettungshubschrauber zurückgreifen konnte. Ohne diesen speziellen Helikopter wären die Überlebenschancen des Jägers deutlich gesunken. Der 71-jährige Niederösterreicher liegt bis auf Weiteres im Krankenhaus. 


Hannah Reutter geboren in Stuttgart, in der Landwirtschaft aufgewachsen, Jägerin und Führerin von DD & Dackel, seit 2018 bei den dlv Jagdmedien als Volontärin tätig.
Thumbnail