Home News Jäger bei Nachsuche verunglückt

Jäger bei Nachsuche verunglückt

Der Unfallort: Von diesem Zug wurde der Jäger erfasst. Foto: Aichacher Nachrichten © Aichacher Nachrichten

Bei der Nachsuche auf dem Gleiskörper kam es gestern Abend gegen 20.00 Uhr auf der Paartal-Bahnlinie zwischen Walchshofen (Stadt Aichach) und Großhausen (Markt Kühbach) zu einem tragischen Unfall. Der 71-jährige Jagdpächter wollte laut Polizeisprecher Siegfried Hartmann (Polizeipräsidium Schwaben Nord) ein Stück Rehwild suchen, als er von dem Zug erfasst wurde.
Für ihn kam jede Hilfe zu spät. Wie die Polizei berichtete, hatte der Zugführer per Funk ein neben dem Gleis stehenden PKW gemeldet, welcher die Warnblinkanlage eingeschaltet hatte. Kurze darauf habe er bemerkt, dass er eine Person erfasst hat. Hartmann geht davon aus, dass der Jäger den Zug "schlicht und ergreifend übersehen hat".
Nach dem Unfall musste der Lokfahrer psychologisch betreut werden. Die 20 bis 25 Fahrgäste blieben unverletzt. Mehrere Stunden musste der Bereich gesperrt werden. Einsatzkräfte der Kriminalpolizei, der Bundespolizei, der Aichacher Polizei und mehrere Feuerwehren waren vor Ort.
BS