Home News Jäger unter Mordverdacht

Jäger unter Mordverdacht

Hier wurde der 69-jähriger Jäger im Oktober 2012 erschossen. Foto: Carolin Lemuth © Carolin Lemuth

Die Onlineausgabe der "Welt" berichtete am Donnerstag, den 20. Dezember, dass ein 58-jähriger Jäger aus Gotha unter dringendem Verdacht steht, Ende Oktober einen 69-jähirgen Grünrock bei Hörselgau (Landkreis Gotha) erschossen zu haben. Gegen den Tatverdächtigen habe das Amtsgericht Haftbefehl erlassen. Der Verhaftete soll im Besitz der Tatwaffe gewesen sein. Zu den Vorwürfen hat er sich bislang nicht geäußert. Bereits wenige Stunden nach dem Bekanntwerden des Mordes vom 23. Oktober wurden drei Männer in der Nähe des Tatorts festgenommen. Doch dieser Verdacht bestätigte sich nicht. Auch die Mutmaßungen, dass es sich bei dem Täter um einen Mann aus Tabarz handeln würde, erwiesen sich als falsch.
Der 69-Jahrige war an der Schussverletzung verblutet, ergab die Obduktion. Angehörige fanden den Jäger neben seinem Auto an einem Feldweg, nachdem er von der Jagd nicht zurückgekommen war. Über das Motiv ist noch nichts bekannt.
BS