Home News Jäger hilft Einbrecher zu stellen

Jäger hilft Einbrecher zu stellen

Fahrradspuren im Schnee machten einen Jäger auf einen Einbrecher aufmerksam (Symbolbild).


In Litschau (Bezirk Gmünd, Niederösterreich) hat ein Jäger dabei geholfen, einen gesuchten Einbrecher zu stellen. Laut „NÖN.at“ hatte der dortige Revierpächter einen Hinweis aus dem Ort erhalten, dass Fahrradspuren zu einem Ansitz führen würden. Unter der Annahme, dass es sich um einen Wilderer handeln könne, sei der Waidmann direkt hin gefahren. Er habe eine Person entdeckt, und konnte den Flüchtenden anhalten, berichtet das Blatt weiter. Der Mann habe ihm erzählt, dass er nach Litschau wolle, wird der Jäger zitiert. Er habe im Anschluss die Polizei gerufen und diese konnte den Mann ausfindig machen.

Dem Mann konnten mehrere Einbrüche zugeordnet werden

Wie ein Sprecher der Polizei gegenüber der Redaktion erklärte, konnten die Beamten Einbruchwerkzeuge bei dem Festgenommenen sicherstellen. Inzwischen habe man ihm mehrere Einbruchdiebstähle und versuchte Einbrüche zuordnen können. In einigen Anderen Fällen sei noch unklar, ob er der Täter gewesen sei. Der Polizeisprecher betonte, dass gerade auf dem Dorf die Zusammenarbeit zwischen Bevölkerung und Polizei gut sei. SBA


Redaktion jagderleben Tagesaktuell, multimedial, fachlich kompetent – jagderleben.de versorgt täglich Jägerinnen und Jäger im deutschsprachigen Raum mit Neuigkeiten rund um die Themen Jagd und Natur.
Thumbnail