Home News Jäger als Hilfs-Polizisten

Jäger als Hilfs-Polizisten

Erfolgreiche Bulgarische Gamsjäger: Bald im Dienste der Polizei? Foto: Archiv © Archiv

Laut dem Vizepremier und Innenminister Zwetlin Jowtschew soll es der Polizei ermöglicht werden, freie Mitarbeiter als „patrouillierende Wachen“ einzusetzen. Unter den 130.000 Waidmännern im Land gäbe es „verantwortliche und organisierte Leute“, die sich dafür eignen würden, zitiert die „Kleine Zeitung“ den Politiker. Auch sollen private Sicherheitsdienste als „Hobby-Polizisten“ dienen. Ob die neuen Gesetzeshüter bewaffnet ihren Dienst verrichten dürfen, wird derzeit noch diskutiert. Jowtschew sprach sich vorerst dagegen aus.
Menschenrechtler kritisierten das Vorhaben. Sie befürchten, dass es durch diese „Spezialeinheiten“ zu Selbstjustiz und Diskriminierung von Minderheiten kommen könnte. Vor allem vermuten die Aktivisten in ländlichen Regionen Ausschreitungen gegenüber der Volksgruppe der Roma.
BS





Quelle: www.jagderleben.de