+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 556 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 23.1.2021) +++
Home News Jäger findet vermisstes Kind bei 12 °C

Jäger findet vermisstes Kind bei -12 °C

Kathrin-Fuehres © Kathrin Führes
Kathrin Führes
am
Dienstag, 12.01.2021 - 12:00
Kind-auf-Ski-Wald © Paloma Ayala - stock.adobe.com
Das Kind hatte sich beim Skifahren verirrt (Symbolbild).

In Österreich war eine 43-jährige Mutter mit ihren vier minderjährigen Kindern am Kreischberg zum Skifahren. Bei der Abfahrt trennte sich gegen 15 Uhr die Familie und ein sechsjähriger Sohn fuhr eine andere Abfahrt herunter als der Rest. Da der Sechsjährige jedoch am Ende der Piste nicht ankam, wurde das Liftpersonal über das vermisste Kind verständigt.

Kind war von der Piste abgekommen

Umgehend wurde daher eine Suchaktion mit Pistendienst, Bergrettung und Polizei eingeleitet. Mit einem Skidoo machten sich die Retter auf die Suche. Kurz bevor man gegen 16.25 Uhr die Suchaktion deutlich ausweiten wollte, gab es Entwarnung. Ein Jäger hatte den vermissten Jungen gefunden. Wie die Polizei mitteilt, hatte das Kind sich bei der Abfahrt wohl zu weit rechts gehalten und war dadurch von der Piste abgekommen und weiter talwärts gefahren. Anschließend sei er bei -12 °C rund drei Kilometer weiter zu Fuß gegangen. Der Jäger fand den Jungen schließlich am Straßenrand hockend und brachte ihn zur Talstation. Dort konnte das Kind zwar leicht unterkühlt aber unverletzt an seine Mutter übergeben werden.


Kommentieren Sie