Home News Jäger findet Kitz

Jäger findet Kitz

am
Samstag, 05.10.2013 - 02:10
Das Kitz mit "Ziehmutter" Ute Funk. Foto: Wolfgang Ruck © Wolfgang Ruck
Das Kitz mit "Ziehmutter" Ute Funk. Foto: Wolfgang Ruck

Da die Vermutung nahe lag, dass es das offenbar verwaiste Kitz nicht alleine durch den Winter schafft, nahm sich der passionierte Jäger dem „Findelkind“ an. Funk hat die Vermutung, dass die dazugehörige Ricke entweder ihr Junges verstoßen hat, oder, durch welche Umstände auch immer, verendet ist. Nun muss das neune „Familienmitglied“ alle drei Stunden mit einer speziellen Lämmermilch, die bei einem Schafzüchter besorgt wurde, gefüttert werden. Zunächst gab sich das Geißkitz noch mit rund 20 Millilitern zufrieden, mittlerweile trinkt es jedoch fast acht Mal so viel. Zwischen den Mahlzeiten wird überwiegend geschlafen. Wie Familie Funk berichtet, zieht das junge Reh „Schaulustige“ aus der Nachbarschaft magisch an – doch zugänglich und vertraut ist es aber nur gegenüber seinem „Pflegepersonal“.
Wolfgang Ruck/BS

Quelle: www.jagderleben.de