Home News Jäger finden Cäsium

Jäger finden Cäsium

Der von Jägern gefundene Koffer. Foto: Polizei © Polizei

An der Luft entzündet sich Cäsium spontan und wegen seiner hohen Bindungsfähigkeit reagiert das Element mit Wasser explosiv. Mitarbeiter des Landratsamtes in Tauberbischofsheim überprüften die Ampullen, die zum Teil in Kyrillisch mit dem Warnhinweis „Vorsicht, leicht entflammbarer Stoff“ beschriftet waren. Die Ampullen wurden „sachgerecht entsorgt“, meldete die Polizei, die jetzt nach Zeugen sucht. Sachdienliche Hinweise nimmt das Revier in Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer 09341 810 entgegen.
Das radioaktive Cäsium 137 gilt als Hinweis auf den Grad der Umweltverschmutzung nach Reaktorkatastrophen, wie zum Beispiel Tschernobyl 1986. Durch die Aufnahme von Pilzen kann in manchen Teilen Deutschlands Schwarzwild noch heute radioaktiv belastet sein. Erlegte Stücke werden in den Problemregionen getestet und gegebenenfalls aus dem Verkehr gezogen, sodass sich Endverbraucher beim Kauf von Wildbret keine Sorgen machen müssen.
BHA/BS