Home News Jäger ernten Anerkennung

Jäger ernten Anerkennung

Nach dem Warnlaut der Mutter sucht das Junge Zuflucht auf einem Baum. Foto: Brauneis © Brauneis
Nach dem Warnlaut der Mutter sucht das Junge Zuflucht auf einem Baum. Foto: Brauneis © Brauneis

Nach dem Warnlaut der Mutter sucht das Junge Zuflucht auf einem Baum. Foto: Brauneis

Als eines von zehn bundesweit ausgewählten Naturschutzvorhaben ging es für die Jägerinnen und Jäger mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit in der Kategorie "Sonderpreis des WWF" in die Endrunde der "GreenTec Awards 2015". Bei der jetzt abgeschlossenen Online-Abstimmung belegten sie den 2. Rang. Dabei konnten viele größere Naturschutzverbände auf die weiteren Plätze verwiesen werden. Was zunächst nach einem ungefährdeten Start-Ziel-Sieg für das nordhessische Wildkatzenprojekt aussah, entwickelte sich in der letzten Woche der zwei Monate dauernden Abstimmungsphase zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen mit einer innerstädtischen Naturschutzaktion aus Berlin, dem sich die Nordhessen schließlich geschlagen geben mussten.
„Wir sind stolz auf diesen zweiten Platz!“ betonte Rainer Stelzner, der Vorsitzende des Jagdvereins Hubertus Kreis Eschwege. „Dieses hervorragende Ergebnis zeigt, dass Naturschutz aus Jägerhand bundesweit geschätzt wird.“ Bei allen Unterstützern aus den verschiedensten Bereichen möchten sich Stelzner sowie der Betreuer des Wildkatzenprojekts, Dr. Jörg Brauneis, herzlich bedanken.
PM