Home News Jäger ermordet

Jäger ermordet

am
Donnerstag, 25.10.2012 - 13:31
Polizisten bei der Spurensicherung am Wagen des Ermordeten. Foto: Carolin Lemuth © Carolin Lemuth
Polizisten bei der Spurensicherung am Wagen des Ermordeten. Foto: Carolin Lemuth

Am vergangenen Dienstagabend, den 23. Oktober, wurde ein 69-jähriger Jäger Opfer eines Gewaltverbrechens. Erschossen, wie gemutmaßt wird. Mehrere Schussverletzungen wiesen darauf hin, berichteten Nachbarn des Getöteten gegenüber der „Thüringer Allgemeine“. Er wurde gegen 21.45 Uhr von Angehörigen an einem Feld bei Hörselgau (Ortsteil der Landgemeinde Hörsel) neben seinem Wagen gefunden.
Nur wenige Stunden nach dem Leichenfund wurde ein Verdächtiger wegen Mordverdacht festgenommen, wie Staatsanwalt Hannes Grünseisen gegenüber der Redaktion bestätigte. Der Mann ist nun aber wieder auf freiem Fuß. Auch der Tatverdacht gegen drei zuvor in unmittelbarer Tatortnähe festgenommene Personen hatte sich nicht bestätigt. Die Leiche des Jägers wurde bereits obduziert. Aus ermittlungstaktischen Gründen kann die Staatsanwaltschaft Erfurt zurzeit jedoch keine weiteren Angaben machen. Bei der Suche nach Indizien in der näheren Umgebung fanden Polizeibeamte ein totes Reh. Ob, und wie es im Zusammenhang mit dem Verbrechen steht, ist noch nicht endgültig geklärt. Die Polizei bittet die Bevölkerung um sachdienliche Hinweise.
BS