Home News Jäger ein Doppelmörder?

Jäger ein Doppelmörder?

Fahndungsplakat aus 2009. Damals geschah an der selben Stelle ein bislang ungeklärter Mord. Foto: Polizei Sachsen © Polizei Sachsen


In der westsächsischen Kleinstadt Groitzsch sind in einer Lagerhalle zwei Menschen erschossen worden. Bereits 2009 wurde auf dem Gelände ein bislang unaufgeklärter Mord verübt.
Die Tat geschah bereits am letzten Augustwochende. Zunächst gab es aber noch keine heiße Spur. Und das, obwohl die Polizei bereits am Wochenende eine 70 Beamte umfassende Sonderkommission “Schrott“ gebildet hatte. Jetzt scheint es jedoch zumindest einen Verdächtigen zu geben: Nach Informationen der Bild-Zeitung fahndet die Polizei nun nach einem aus Bayern stammenden Jäger. Der 40-jährige Guido N. soll kurz vor dem Doppelmord am Tatort gesehen worden sein. Der Verdächtige ist Eigentümer des Grundstücks, auf dem die Verbrechen geschahen.
Der Bild-Zeitung zufolge hat er im Mai 2009 die Jägerprüfung bestanden. SE