Home News Jäger wird bei Bergung eines Wildunfalls überfahren

Jäger wird bei Bergung eines Wildunfalls überfahren

Unfall-Feuerwehr © benjaminnolte - stock.adobe.com
In Rheinland-Pfalz wurde ein Jäger beim Bergen eines Wildunfalls überfahren (Symbolbild).

Am gestrigen Abend wurde gegen 17.00 Uhr ein Jäger im Landkreis Alzey-Worms (Rheinland-Pfalz) überfahren. Der 75-jährige Waidmann wollte ein Reh beseitigen, welches durch einen Wildunfall getötet worden war. Dabei überquerte er die Fahrbahn der Landstraße. Ein 22-jähriger Autofahrer übersah den Mann und erfasste ihn mit seinem PKW.

Laut Angaben der Polizei trug der 75-Jährige keine Warnkleidung. Auch weitere Sicherheitsvorkehrungen zur Absicherung der Unfallstelle wurden laut Polizei nicht getroffen. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Das Unfallfahrzeug wurde sichergestellt sowie ein Gutachter beauftragt, der den Unfallhergang analysieren soll. Die Unfallstelle war mehrere Stunden voll gesperrt.


Hannah Reutter geboren in Stuttgart, in der Landwirtschaft aufgewachsen, Jägerin und Führerin von DD & Dackel, seit 2018 bei den dlv Jagdmedien als Volontärin tätig.
Thumbnail