Home News Jäger beobachtet illegales Autorennen im Revier

Jäger beobachtet illegales Autorennen im Revier

Eva Grun mit Drahthaar. © Laura Grun
Eva Grun
am
Montag, 10.08.2020 - 16:05
Allradfahrzeug-Matsch © Dmytro Panchenko - stock.adobe.com
Das Autorennen fand auf Wirtschaftswegen und Feldern statt (Symbolbild).

Ein Jäger hat in der Nacht des 6. Augusts in seinem Revier nahe Schleiden (Kreis Euskirchen, Nordrhein-Westfalen) gegen 23.30 Uhr ein illegales Autorennen entdeckt. Wie die Polizei mitteilte, fand das Rennen auf den Wirtschaftswegen, aber auch auf angrenzenden Feldern statt.

Der Waidmann näherte sich nicht und informierte umgehend die örtliche Polizei. Als die Beamten eintrafen, ergriffen drei Fahrzeuge schlagartig die Flucht. Ein Pkw war nicht mehr fahrtüchtig. Ebenso wurde ein 19-jähriger junger Mann angetroffen. Wie sich herausstellte, war das beschädigte Auto nicht mehr zugelassen und entsiegelt.

Die Polizei ermittelt

Nun ermittelt die Polizei wegen illegalen Autorennens. Auch werden Ermittlungen gegen die drei anderen Fahrzeuge durchgeführt. Ob und in welcher Höhe ein landwirtschaftlicher Schaden auf den Feldern entstanden ist, konnte die Polizei der Redaktion zum jetzigen Zeitpunkt nicht mitteilen.


Kommentieren Sie