+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 2.457 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 21.10.2021) +++
Home News „Internationale Jagd und Schützentage“ in Grünau finden statt!

„Internationale Jagd- und Schützentage“ in Grünau finden statt!

Redaktion jagderleben
am
Sonntag, 12.09.2021 - 12:27
Messe-Gruenau © Christian Sperber/ Reich Messe GmbH
Die Jagdmesse in Grünau erwartet ihre Besucher mit vielen Attraktionen.

Die Vorfreude darauf ist bereits riesig, wenn es am 08. Oktober 2021 endlich wieder heißt: „Herzlich Willkommen auf Deutschlands größter Outdoor-Messe für Jäger und Schützen“, im Schloss Grünau in Neuburg a.d. Donau bei Ingolstadt!

Zum 7. Mal werden die „Internationalen Jagd- und Schützentage“ in Grünau (Bayern) stattfinden. Vom 8. bis 10. Oktober erwarten die Besucher zahlreiche neue Höhepunkte: So können beispielsweise die Exponate der Hersteller aus dem Jagd- und Sportwaffenbereich – deren Anzahl sich in diesem Jahr nochmals auf rund 400 Aussteller erhöht hat – nahegelegen auf Kugelständen sowie in einer Tontaubenarena getestet werden. „Drückjagdböcke auf dem Messegelände im Jagdrevier der Wittelsbacher vermitteln die Erlebniswelt der Optik“, berichtet der Veranstalter.

Zahlreiche renommierte Hersteller wie z.B. „Heckler & Koch“ oder „Caesar Guerini“ die bisher nicht in Grünau vertreten waren, konnten als Austeller gewonnen werden.
Die "Großen der Branche“ wie z.B. die gesamte Blaser-Group, Carl Walther, Swarovski, Zeiss oder Leica sind natürlich genauso mit eigenen Ständen vertreten, wie kleine feine Büchsenmachermeister, Goldschmiede, Kunsthandwerker, Outdoor-Bekleidungs-Unternehmen, Lederhosenmacher, Dirndlschneider, Hersteller von Offroad Fahrzeugen wie z.B. Iveco oder Subaru.

Auch Führungen in die Auwälder der Donau wird es geben. Daneben werden offene Gesprächsrunden zu aktuellen jagdpolitischen Themen wie dem Waffenrecht, großen Beutegreifern oder Wildschadensregelungen mit Fachleuten auf Deutschlands größter Outdoor-Messe geführt. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit u.a. den Böllerschützen, einem Aufmarsch der Gebirgsschützen, einer Greifvogelflugschau und Modeschauen laden zu einem geselligen Beisammensein auf dem Messegelände ein. Auch in diesem Jahr umrahmen die „Internationalen Jagd- und Schützentage“ zwei Thementage: der 9. Oktober ist der „Tag der Jäger und Schützen“, der 10. Oktober der erstmals durchgeführte bundesweite „Jägerinnentag“. Wie der Messeveranstalter bekanntgibt, wird es an beiden Tagen spezielle Produktangebote, gezielte Beratungen sowie weitere „Schmankerl“ geben.

Sicherheit wird groß geschrieben

In Abstimmung mit den zuständigen Behörden vor Ort, wurde in den letzten Wochen ein Hygienekonzept entwickelt, das der aktuellen Lage in der Pandemie und somit dem Schutz aller Aussteller, Besucher und sonstigen Beteiligten gerecht wird, gleichzeitig aber durch innovative Ideen und Vorgehensweisen für alle problemlos umsetzbar ist und somit wieder ein Messe-Erlebnis ermöglicht, das diesen Namen auch verdient.

Natürlich gilt auch in Grünau die „3G-Regel“ und eine vereinfachte Maskenpflicht. Besucher, die keinen Impf-, Genesenen- oder Testnachweis erbringen können, haben vor Ort die Möglichkeit, sich in der eigens dafür eingerichteten Corona-Teststation testen zu lassen. Um große Staus an den Kassen zu vermeiden, wurden rund um das Messegelände sofort sichtbare „Steward-Points“ installiert, an denen sich die Besucher direkt via Luca-App oder Kontaktformular registrieren können. Hier wird auch der „3G-Nachweis“ erbracht.

Freuen Sie sich also schon heute auf „Deutschlands schönste Jagdmesse“

Weitere Informationen finden Sie unter www.jagdundschuetzentage.de