Home News Indien: Verirrter Leopard attackierte Menschen

Indien: Verirrter Leopard attackierte Menschen

Foto: AP © AP

Ein Leopard hat jüngst im indischen Karad für eine Massenpanik gesorgt, ehe er von einem Polizisten erschossen wurde. Die Raubkatze hatte sich offensichtlich in die 60.000 Einwohner-Stadt verirrt und sorgte bei der Bevölkerung für Panik.
Während des sich über acht Stunden hinziehenden Dramas kam es mehrmals zu Übergriffen auf Menschen, schreibt der Mumbai-Mirror. Fünf Einwohner wurden dabei von der Raubkatze angegriffen und an Gesicht, Nacken und Schulter verletzt. Als der Leopard einen weiteres, bereits blutüberströmt auf der Straße liegendes Opfer attackierte, gab ein Polizist zunächst zwei Warnschüsse in die Luft ab. Doch der Leopard reagierte nicht darauf. Schließlich erschoss der Polizist namens Vikas Dhas die Raubkatze mit zwei gezielten Schüssen aus seiner Dienstpistole. BHA