Home News Impfaktion gegen Schweinepest angelaufen

Impfaktion gegen Schweinepest angelaufen

Schweinepest-Impfköder. Foto: Friedrich-Loeffler-Institut © Friedrich-Loeffler-Institut

Zur Eindämmung der Schweinepest werden auch in diesem Jahre Köder ausgelegt. "Die Impfungen werden weitere 13 Monate fortgesetzt", erklärte Umweltministerin Margit Conrad. Die Impfungen in der Pfalz und im Westerwald finden aktuell vom 25. bis 27. Februar und demnächst vom 25. bis 27. März statt. Geimpft wird in Teilen der Landkreise Südwestpfalz, Kaiserslautern und in der kreisfreien Stadt Kaiserslautern sowie im Westerwald im Landkreis Altenkirchen und Neuwied sowie in Teilen des Westerwaldkreises.
Pro Einzelaktion werden rund 78.000 Impfköder (Foto) in Wald und Feld ausgelegt. Ein Köder kostet das Land etwas über einen Euro. Das bedeutet Gesamtkosten in Höhe von 83.000 Euro pro Einzel-Impfaktion. In diesem Jahr wird das Land insgesamt rund 600.000 Euro für Schweinepestimpfungen ausgeben.
Jäger erhalten die Impfköder von den Kreisverwaltungen und bringen sie an Kirrstellen oder Suhlen im Wald aus. Informationen über Ort und Zeit der örtlichen Impfköder-Auslagen können bei den jeweiligen Kreisverwaltungen erfragt werden. Zuletzt war vor 20 Monaten ein an Schweinepest erkranktes Wildschwein im Westerwald entdeckt worden, in der Pfalz vor 22 Monaten. BHA