+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 3.885 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 16.5.2022) +++
Home News Hundesteuer: CDU will Jagdhunde von Steuer befreien

Hundesteuer: CDU will Jagdhunde von Steuer befreien

DD-mit-Fasan-im-Fang © Richard Semik - stock.adobe.com
Brauchbare Jagdhunde sollen, nach Willen der CDU, bald in Schleswig-Holstein von der Hundesteuer befreit werden.

In ganz Schleswig-Holstein sollen brauchbare Jagdhunde künftig von der Hundesteuer befreit werden – das fordert die CDU. „In Schleswig-Holstein werden rund 11.000 brauchbare Jagdhunde von Jägerinnen und Jägern geführt. Die mit der Ausbildung zusammenhängenden Kosten finanzieren die Jägerinnen und Jäger eigenständig. Dieser zeitliche und finanzielle Aufwand kommt maßgeblich dem Gemeinwohl zugute“, argumentiert die CDU die Forderung.

Wahl am 8. Mai

Die Jäger in Schleswig-Holstein würden vielfältige und unabdingbare Aufgaben übernehmen, so die CDU weiter. Am Sonntag (8. Mai) wird in Schleswig-Holstein gewählt. Seit dem 28. Juni 2017 regiert Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) mit einer Koalition aus CDU, Grünen und FDP.


Kommentieren Sie