+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 180 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 24.11.2020) +++
Home News Nach Hundeangriff: Schwer verwundetes Reh voller Maden gefunden

Nach Hundeangriff: Schwer verwundetes Reh voller Maden gefunden

Eva Grun mit Drahthaar. © Laura Grun
Eva Grun
am
Samstag, 22.08.2020 - 07:32
Reh-Tot © Markus Surwehme
Der Revierjäger hat das kranke Stück erlöst.

Am vergangenen Montagmorgen wurde Revierjäger Markus Surwehme von Passanten über ein Reh im Schlosspark der Wittgenstein-Berleburg‘schen Rentkammer (NRW) informiert, das keinen Fluchtreflex zeigte. Als der Jäger wenige Minuten später vor Ort eintraf, erkannte er schwere Bissverletzungen an den Keulen, die bereits mit Fliegeneiern und Maden gefüllt waren. Markus Surwehme erlöste es daraufhin. „Es ist wirklich traurig und macht mich sauer“, erzählt er gegenüber der Redaktion.

Seit einigen Wochen gibt es im Schlosspark und dem angrenzenden Revier Probleme mit freilaufenden Hunden, die immer wieder Wild hetzen. Erst vor wenigen Tagen musste Surwehme drei tote Kitze aus dem Weiher im Schlosspark bergen.


Kommentieren Sie