Home News Hund findet verletztes Rehkitz – Polizei rettet es

Hund findet verletztes Rehkitz – Polizei rettet es

Die Polizisten nahmen das Kitz im Streifenwagen mit zur Wache. © Polizei Oberfranken

Am Samstagnachmittag gingen Passanten mit ihrem Hund auf dem Festspielhügel in Bayreuth (Bayern) spazieren. Ihre Hündin fand ein Rehkitz, setzte sich neben das Jungtier und verharrte dort bis die Besitzer darauf aufmerksam wurden. Diese verständigten daraufhin die Polizei, so der Pressesprecher der Polizei Bayreuth. Dem Kitz fehlte der rechte Lauscher. Außerdem entdeckten die Beamten weitere Verletzungen am Träger. Sie entschlossen sich das Kitz mit auf die Wache zu nehmen.

Kitz wird aufgepäppelt

Der Pressesprecher erklärt weiter, dass die Beamten die Tierrettung Bayreuth informierten. Die Polizisten versorgten das Kitz zwischenzeitlich mit Wasser und einem Bett aus Decken. Die Tierrettung vermittelte das Kitz an Jessica Sebald weiter. Sie hat Erfahrung in der Aufzucht von Wildtieren und weiß welche Herausforderungen diese mit sich bringt.

Rehkitz bekommt Gesellschaft

Auf ihrem Hof kümmert sich Jessica Sebald derzeit um insgesamt drei Kitze. Der Neuankömmling sei laut Sebald noch nicht ganz über dem Berg, da es momentan sehr wenig Flüssigkeit aufnimmt und sich die Wunde am Lauscher entzündet hat. Sobald alle Kitze gesund und groß genug sind, kommen sie in ein großes Gehege. Dann will Sebald den Kontakt auf das Nötigste minimieren, damit die Rehe bald wieder in die Natur ausgewildert werden können.


Eva Grun hat mit 16 Jahren ihren Jugendjagdschein gemacht, jagt im Frankenwald und ist seit 2019 Volontärin bei den dlv-Jagdmedien.
Eva Grun mit Drahthaar.