+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 1.310 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 13.6.2021) +++
Home News Hochsitzleiter manipuliert: Polizei warnt Jäger

Hochsitzleiter manipuliert: Polizei warnt Jäger

Kathrin-Fuehres © Kathrin Führes
Kathrin Führes
am
Donnerstag, 08.04.2021 - 08:31
Hochsitz-Leiter © fotoatelier.hamburg - stock.adobe.com
Der Jäger stürzte von der manipulierten Leiter.

In Billinghausen (Nordrhein-Westfalen) haben unbekannte Täter zwei Mal Ansitzeinrichtungen in einem Waldstück beschädigt. Wie die Polizei mitteilt, kam es zwischen dem 8. und 10. März zum ersten Vorfall. Die Täter stießen dabei einen Hochsitz einen Abhang hinunter und zerstörten ihn dadurch vollständig. Zwischen dem 22. und 23. März machten sich dann Unbekannte an einer weiteren Kanzel zu schaffen. Sie hebelten dabei gewaltsam den Riegel zur Kanzel auf und verschafften sich dadurch Zutritt. Die Täter durchwühlten den Innenbereich und brachen die Halterungen der Fenster heraus. Wie die Polizei weiter bekannt gibt, lösten die Täter auch Schrauben, die zur Sicherung der Leiter dienten. Dies wurde einem Jäger zum Verhängnis. Der Waidmann fiel beim Aufstieg von der manipulierten Leiter herunter. Dabei blieb er glücklicherweise unverletzt.

Jäger sollen Hochsitze überprüfen

Die Polizei nimmt den Fall zum Anlass, um daraufhin zu weisen, dass Sachbeschädigungen an Hochsitzen keine Einzelfälle seien. „Immer wieder werden diese angegangen, um die waidgerechte Jagdausübung zu verhindern“, so die Polizei Lippe. Zum Schutz der eigenen Sicherheit wird den Jägern daher geraten, Hochsitze vor dem Besteigen vor mögliche Beschädigungen zu überprüfen.


Kommentieren Sie