Home News Hochsitz fällt um - Jäger tot

Hochsitz fällt um - Jäger tot

Der Unglücksort: Im Vordergrund ist deutlich der Stein zu sehen, der dem Jäger zum Verhängnis wurde. Darauf hat jemand Rosen abgelegt. (Foto: Heiko Langer)


Der bisherige Ehrenvorsitzende und ehemalige Ausbildungsleiter der Kreisjägerschaft Regen-Zwiesel (Bayerischer Wald), Dieter Kainzbauer (70) ist am Wochenende bei einem Jagdunfall ums Leben gekommen. Der Rentner war am Freitag Abend in einem Revier im Achslacher Forst auf die Jagd gegangen. Als er am Mittag des darauffolgenden Tages noch nicht nach Hause gekommen war, verständigte seine Ehefrau einen befreundeten Jäger, der sich sogleich auf die Suche begab. In der Nähe von Wolfertsried fand dieser zunächst den auf einem Feldweg abgestellten Geländewagen des Gesuchten, und unweit davon einen umgestürzten Hochsitz. Neben diesem lag Dieter Kainzbauer – tot.


Der passionierte Jäger und Jagdhornbläser war, als die etwa drei Meter hohe Ansitzleiter umstürzte, mit dem Kopf auf einem Felsen aufgeschlagen. Klaus Pickel, Pressesprecher der Polizei Niederbayern, spricht gegenüber jagderleben.de von einer "tragischen Verkettung unglücklicher Umstände": Ein Standfuß des erst vor einem Jahr sanierten Hochsitzes war gebrochen, mehrere Streben waren morsch. Als sich der Jäger auf dem Hochsitz bewegte, verrutschten die Streben auf den untergelegten Waschbetonplatten und brachen weg.
Hinweise auf Fremdverschulden oder Sabotage am Hochsitz ergaben sich aus den bisherigen Ermittlungen nicht. SE