+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 3.885 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 16.5.2022) +++
Home News Hochsitz beschädigt: Jäger stellt zwei Tatverdächtige

Hochsitz beschädigt: Jäger stellt zwei Tatverdächtige

Phil Kahrs © Phil Kahrs
Phil Kahrs
am
Sonntag, 27.03.2022 - 16:32
Zerstörter-Hochsitz © ©Kara - stock.adobe.com
Ob noch weitere Fälle von Sachbeschädigung auf das Konto der beiden Männer gehen, wird gerade ermittelt (Symbolbild).

Wie die Landespolizeiinspektion Saalfeld am Mittwochmittag in einer Pressemitteilung bekannt gab, hatte am Dienstag ein Jäger bei Schweinitz, Thüringen, zwei Verdächtige dabei beobachtet, wie diese mutmaßlich Reviereinrichtungen beschädigten. Die Polizei konnte nach Alarmierung durch den Jäger auf einem Feldweg zwei Personen antreffen. Gegen einen der beiden Männer, ein 24-Jähriger aus Pößneck, wird nun aufgrund des Verdachts der Sachbeschädigung ermittelt. Der andere Mann, ein 22-Jähriger, scheint ebenfalls mit der Tat in Verbindung zu stehen. Seine Beteiligung wird gegenwärtig geprüft.

Tatverdächtiger stürzte von Kanzel

Auf Nachfrage der Redaktion erklärte die zuständige Pressestelle, dass bei dem älteren Tatverdächtigen Verletzungen festgestellt wurden, die mit der Sachbeschädigung in Verbindung stehen könnten. Beim Versuch die Ansitzeinrichtung zu beschädigen, sei der Mann vermutlich von dieser gefallen, so die Polizei. Für die Versorgung der Verletzungen wurde der Rettungsdienst alarmiert. Zudem war der Tatverdächtige alkoholisiert.

Während des Einsatzes wurden die auf der nahegelegenen Bahnstrecke fahrenden Züge gewarnt. Die Streckenwarnung wurde nach Beendigung wieder aufgehoben. Zu klären ist, ob die beiden Männer für weitere Sachbeschädigungen an Reviereinrichtungen der zurückliegenden Monate im Saale-Orla-Kreis verantwortlich sind. An dem Hochsitz des jüngsten Vorfalls entstand ein Sachschaden von rund 100 Euro.


Kommentieren Sie