Home News Hirsch durchschlägt Frontscheibe

Hirsch durchschlägt Frontscheibe

Im Sprung erfasst, Frontscheibe durchschlagen. Foto: Polizei


Es war heute am Morgen, als sich gegen 7.15 Uhr auf der K 27, zwischen Undeloh und Wesel ein folgenschwerer Wildunfall ereignete. Ein 42-jähriger Mann war mit seinem Personenkraftwagen der Marke "Skoda" in Richtung Wesel unterwegs, als plötzlich ein Rothirsch auf die Fahrbahn lief. Das Tier wurde von dem Fahrzeug offenbar erfasst während es im Absprung war, sodass der Hirsch gegen die Windschutzscheibe prallte, diese durchschlug und in der Folge den Fahrzeuglenker unter sich begrub. Die Polizei schätzte das Gewicht des Recken auf "rund 250 Kilogramm" (was allerdings wesentlich zu hoch gegriffen sein dürfte).
Der Fahrer blieb zunächst unter dem Tier eingeklemmt, konnte aber mit Hilfe von Ersthelfern aus dem Fahrzeug geholt werden. Er hatte bei dem Zusammenstoß schwere Kopfverletzungen erlitten und kam mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Der Geweihte war durch den Aufprall getötet worden, die Feuerwehr hat den Kadaver später aus dem Fahrzeugwrack geborgen. Die K 27 blieb für rund eine Stunde voll gesperrt.
PM/RJE
 


Josef-M. Bloch JAGDERLEBEN.DE-Redaktionsleiter. Jagdscheininhaber seit 1987, ab 1997 in verschiedenen Funktionen für die dlv-Jagdmedien tätig.
Thumbnail