Home News Hilfeschreie: Jäger wird zum Retter

Hilfeschreie: Jäger wird zum Retter

Pilze-Korb © Printemps - stock.adobe.com
Ein Mann wollte Pilze sammeln und geriet dabei in Not.

Ein Jäger war am 22. Juli in seinem Revier unterwegs, als er plötzlich Hilferufe hörte. Der Waidmann konnte die Hilferufe in dem Waldgebiet zwischen Fluorn und Rötenberg (Landkreis Rottweil, Baden-Württemberg) nicht genau lokalisieren. Deshalb informierte gegen 22:30 Uhr die Polizei.

Unterstützung aus der Luft

Die Beamten des Polizeireviers Oberndorf zogen einen Polizeihubschrauber hinzu. Dieser konnte mithilfe einer Wärmebildkamera die Person schnell ausfindig machen, so der Pressesprecher des Polizeipräsidiums Tuttlingen. Der gefundene Mann wurde gegen 23 Uhr gerettet. Er lag etwa 5 Meter neben einem Forstweg. Aufgrund des dichten Bewuchs konnte man den Vermissten jedoch nicht vom Weg aus sehen, so der Pressesprecher weiter.

Am Nachmittag hatte sich der 60-Jährige aufgemacht, um Pilze zu sammeln. Da der Pilzsammler nicht mehr gut zu Fuß ist, geriet er in eine hilflose Lage.


Eva Grun hat mit 16 Jahren ihren Jugendjagdschein gemacht, jagt im Frankenwald und ist seit 2019 Volontärin bei den dlv-Jagdmedien.
Eva Grun mit Drahthaar.