Home News Hessen verlängert wieder Jagdscheine

Hessen verlängert wieder Jagdscheine

Eva Grun mit Drahthaar. © Laura Grun
Eva Grun
am
Donnerstag, 12.03.2020 - 16:24
Jagdschein-Checkliste © Rasso Walch
In Hessen werden derzeit wieder Jagdscheine bearbeitet.

Mit der Veröffentlichung des dritten Waffenrechtsänderungsgesetzes und dem damit verbundenen Inkrafttreten einiger Änderungen am 20. Februar 2020, wurden in Hessen keine Jagdscheine mehr bearbeitet. Zur Prüfung der waffenrechtlichen Zuverlässigkeit muss nun auch eine Abfrage bei der zuständigen Verfassungsschutzbehörde eingeholt werden.

Das hessische Umweltministerium gibt gegenüber der Redaktion an, dass „aktuell die Herausforderung (besteht), die zusätzlichen Anfragen, die in einer Vielzahl von Fällen innerhalb kurzer Zeit abzuarbeiten sind, zeitgerecht abzuschließen. Eine vorläufige Erteilung, oder auch eine auflösend bedingte Erteilung, wäre rechtswidrig.“

Ministerium ist zuversichtlich

Das Ministerium arbeite eng mit dem Innenministerium sowie dem Landesamt für Verfassungsschutz zusammen. „Gemeinsam wurde ein Verfahrensweg gefunden, um die notwendigen Überprüfungen zügig durchführen zu können. Die Unteren Jagdbehörden sind über das weitere Verfahren in einer Fachbesprechung informiert worden.“ Das Umweltministerium bittet dennoch alle Jägerinnen und Jäger die Verlängerung zeitnah zu beantragen, da Wartezeiten auftreten können. Allerdings sei man guter Hoffnung, dass am 1. April alle Jägerinnen und Jäger einen verlängerten Jagdschein besitzen werden.