+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 2.184 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 22.9.2021) +++
Home News Mit Hauskatze verwechselt: Frau nimmt junge Wildkatzen mit

Mit Hauskatze verwechselt: Frau nimmt junge Wildkatzen mit

Kathrin-Fuehres © Kathrin Führes
Kathrin Führes
am
Mittwoch, 11.08.2021 - 10:54
Junge-Wildkatze-im-Wald © Vladimir Wrangel - stock.adobe.com
Bei den jungen Katzen handelte es sich nicht um in Not geratene Hauskatzen (Symbolbild).

In Freiburg (Baden-Württemberg) hat eine Frau im Stadtwald drei vermeintlich in Not geratene Katzenjunge gerettet. Wie die Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt (FVA) mitteilt, habe die Finderin während einer Joggingrunde drei junge Katze allein und durchnässt am Wegrand gefunden. Sie ging davon aus, dass es sich dabei um Hauskatzen in Not handeln würde und nahm die Kätzchen mit heim.

Fund bestätigt erste Reproduktion der Wildkatze im Stadtwald

Da sich die Katzenjungen aber ungewöhnlich wild verhielten, dämmerte es der Frau aber schnell, dass es sich möglicherweise nicht um normale Katzen handeln könnte. Eine genetische Analyse zeigte dann, dass die beiden Fundkatzen echte Europäische Wildkatzen sind. Ein Sensation, denn es handelt sich damit um den ersten Reproduktionsnachweis im Stadtwald Freiburg.

„Die Katzenjungen sind zurzeit in einer tiergerechten Unterbringung und werden dann zur artgerechten Aufzucht in eine Auffangstation nach Rheinland-Pfalz gebracht, die langjährige Erfahrungen mit der Aufzucht von Wildkatzenjungen hat. Die Katzen werden nach einigen Monaten an ihrem Fundort ausgewildert.“, erklärt Sabrina Streif, Wildkatzen-Expertin am FVA-Wildtierinstitut.


Kommentieren Sie