Home News Mit Handschuhen aufbrechen

Mit Handschuhen aufbrechen

am
Montag, 14.12.2015 - 17:19
Beim Aufbrechen und Zerwirken sollten Jäger Handschuhe tragen. Foto: U. Herbst © U. Herbst

Der Vorfall ereignete sich bereits im Jahr 2012. Der Betroffene hatte sich mit dem Hepatitis E-Virus (kurz HEV, akute Leberentzündung) infiziert. Daraufhin hat sein Heimatkreis eine Studie in Auftrag gegeben, bei der die Verbreitung des Virus untersucht werden solle. Die Ergebnisse liegen nun vor: Von 126 Jägern hatten insgesamt 21 Prozent Antikörper gegen HEV im Blut. Das entspricht etwa dem Wert der Gesamtbevölkerung (17 Prozent). Betrachtet man jedoch die Altersgruppe 70-Plus, wiesen 67 Prozent der Untersuchten die HEV-Antikörper auf. Bei den rund 50 beprobten Sauen wurde deutlich, dass die Nachweisrate lokal sehr unterschiedlich ist. Bis zu 50 Prozent der Tiere hatten Antikörper und bis zu 33 Prozent trugen das HEV.
Laut BfR können sich die Grünröcke aber relativ einfach vor einer Infektion schützen, in dem sie beim Aufbrechen und Zerwirken Einweghandschuhe tragen. Auch für Endverbraucher besteht kein Grund zur Sorge, wenn das Wildbret vollständig durchgegart wird.
BS


Die vollständige Studie finden Sie hier.