Home News Größter Fund Deutschlands

Größter Fund Deutschlands

Heute (9.9.2016) wurde der Fund der Öffentlichkeit präsentiert. Foto: Zoll © Zoll

Bereits am 20. Mai wurde am Flughafen Berlin-Schönefeld in falsch deklariertem Frachtgut insgesamt 625 Kilogramm Elfenbein sichergestellt. Die Kisten sollten nach Hanoi (Vietnam) ausgeführt werden. Daraufhin ermittelten die Beamten vom Zollfahndungsamt Berlin/Brandenburg gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Cottbus intensiv nach den Auftraggebern, was sie schließlich zu einem Industriegebäude in einem kleinen Ort bei Koblenz führte.
Am 25. August fanden sie dort weitere 570 Kilogramm des "weißen Goldes". Neben dem zum Teil bereits verarbeitetem Elfenbein stellten die Ermittler ebenfalls Verarbeitungsmaschinen sicher. Zwei Tatverdächtige wurden festgenommen. Woher das Elfenbein stammt, sei noch Gegenstand der laufenden Ermittlungen, so die Staatsanwaltschaft.
PM/BS