Home News Gorillas per Expressversand

Gorillas per Expressversand

Nein, das ist nicht die Transportkiste, in der die Gorillas den Weg nach Afrika zurücklegten. Foto: DHL © DHL

Das weltweit agierende Transportunternehmen DHL hat zusammen mit der in Großbritannien ansässigen Aspinall-Stiftung neun Gorillas vom Port Lympne Wildpark in Kent, Großbritannien, in den Batéké Plateau National Park in Gabun umgesiedelt. Das teilte DHL am 25. Juni mit.
Die Gorillas starteten zur 9000 Kilometer langen Reise von Großbritannien aus über Brüssel und von dort mit einer speziell ausgestatteten Boeing 767 nach Lagos in Nigeria und weiter nach Franceville in Gabun. Auf der letzten Wegstrecke wurden sie in Zusammenarbeit mit den gabunischen Behörden in einem Hubschrauber zum Nationalpark geflogen. Neben den Tieren, die zusammen 620 Kilogramm wogen, wurden außerdem Lebensmittel und die Ausrüstung der Tierärzte mit einem Gesamtgewicht von 1200 kg in die Wildnis befördert.
DHL hatte für die Aktion extra zwei Flugzeuge aus dem normalen Flugplan herausgenommen, um die Tiere in möglichst kurzer Zeit und ohne größere Unterbrechungen zu transportieren.
BHA/PM