Home News Geld stinkt nicht!

Geld stinkt nicht!

am
Samstag, 10.01.2015 - 01:10
Bundesschatzmeister der Bündnis90/ Die Grünen: Benedikt Mayer. Foto: Bündnis90/Grünen © Bündnis90/Grünen

Aus der Spendenübersicht des Deutschen Bundestages geht hervor, dass die eigentlich waffenfeindlichen Grünen im Dezember 2014 von Südwestmetall (Verband der Metall und Elektroindustrie Baden-Württemberg) 100.000 Euro erhalten haben. Der Arbeitgebervereinigung gehören auch Rüstungsunternehmen und Waffenhersteller wie Heckler & Koch (Kurz- und Langwaffen), Diehl (Lenkflugkörper) sowie MTU (Militärtriebwerke) an. Das Prekäre: Noch auf der Bundesdelegiertenkonferenz im November hatten die Grünen gefordert, dass sämtliche Waffenexporte in den Nahen Osten zu unterlassen sind. Dabei stört es die Politiker nun scheinbar nicht, dass zum Beispiel Heckler & Koch auch diese Konfliktländer beliefert.
Gegenüber „spiegelonline“ sagte Bundesschatzmeister der Grünen, Benedikt Mayer, dass nicht nur Rüstungsfirmen bei Südwestmetall organisiert seien. Da gäbe es auch welche, die Umweltschutztechnologien herstellen würden. Ein Spagat, der Fragen aufwirft. Den Vorwurf, dass das üppige "Weihnachtsgeschenk" eine industriepolitische Einflussnahme darstelle, wies Südwestmetall in einer Stellungnahme zurück.
BS/MH