Home News Geld für die Stiftung - Geld von der Stiftung

Geld für die Stiftung - Geld von der Stiftung

am
Montag, 11.07.2016 - 17:32
Das Logo der Organisation. Foto: Jägerstiftung © Jägerstiftung

Um auf den Themenkomplex "Artenvielfalt und Insektenrückgang" mit einer direkten Handlung zu reagieren, startet die Stiftung das Projekt „Wild wächst…“. Förderer können dabei mit einer Spende direkt in das Anlegen von natürlichem Lebensraum investieren. Für jeweils zehn Euro Zuwendung im Rahmen dieser Aktion wolle die Jägerstiftung einen Quadratmeter Lebensraum anlegen, erläuterte Geschäftsführer Marc Henrichmann das Konzept.
Die Stiftung will also nicht nur Geld einnehmen, sondern auch welches ausgeben. Zum Beispiel für das Anlegen von natürlichen Äsungsflächen, Grün- oder Blühstreifen: „Wenn ein Revierinhaber eine Fläche anlegen möchte, werden wir dies zukünftig unterstützen und finanziell fördern“, sagte Henrichmann. Weitere Informationen hierzu können direkt in der Geschäftsstelle der Stiftung erfragt werden.
Mit derartigen Aktionen soll nicht nur der Natur geholfen werden, gleichzeitig will man das Image der Jägerschaft verbessern: „Wir wollen um die besten Ideen und Projekte ringen, damit wir gemeinsam als deutsche Jägerschaft für mehr Akzeptanz unserer Passion sorgen“, machte Stiftungs-Vorsitzender Georg Graf Kerssenbrock deutlich. Warum dies auch angezeigt erscheint, ließen sich die Kuratoren aus berufenem Munde erklären. Demoskop Klaus Peter Schöppner referierte zu diesem Thema. Seine These: Da sich die Jägerinnen und Jäger vermehrt im ländlichen Raum befinden, der Anteil der urbanen Bevölkerung aber um ein Vielfaches steigt, heißt es hier für das deutsche Weidwerk, mehr Akzeptanz zu erarbeiten, was nur mit einer ehrlichen, transparenten und schonungslosen Kommunikation möglich sei.
PM/RJE

Link: Hier gehts zur Homepage der "jägerstiftung natur+mensch"