Home News Zu Gejagten geworden

Zu Gejagten geworden

Krähenjäger in Aktion (Symbolbild). Foto: MW


Durch mehrere Anwohner wurde die Polizeistation Bad Aibling gestern (4. September) in Bereitschaft versetzt. Von 6.00 Uhr bis 6.30 Uhr nahmen die Bewohner immer wieder Schussserien wahr. Um die Ursache aufzuklären, machten sich umgehend drei Streifenwagen auf den Weg. Diese wurden nach kurzer Zeit durch drei weitere Einsatzwagen der Bundespolizei aus Rosenheim unterstützt. Als Grund für das Aufgebot konnten die Einsatzkräfte letztendlich mehrere Waidmänner bei der Bejagung von Rabenkrähen ausfindig machen. Diese waren von der Situation sehr überrascht, da es die letzten Jahre nie zu irgendwelchen Beschwerden kam. Die Bejagung der Rabenvögel findet vor allem auf Ansinnen der Landwirte statt, da die Vögel große Schäden z.B. an Siloballen verursachen würden. Konsequenzen sind für die Jagdteilnehmer natürlich keine zu erwarten. Die Jäger zeigten für das sensibilisierte Verhalten der Bevölkerung in Zeiten von sich häufenden Terror- und Anschlagsmeldungen Verständnis. Sie werden der Bitte der Beamten nachkommen und in Zukunft die Jagd in der Nähe von Wohngebieten anmelden, um so nicht erneut selbst "gejagt" zu werden.
RW