Home News Gefilmt, bestätigt, überfahren

Gefilmt, bestätigt, überfahren

am
Sonntag, 14.09.2014 - 02:13
Der junge Wolfsrüde hatte in diesem Moment den Filmer entdeckt. Foto: Screenshot BS © Screenshot
Der junge Wolfsrüde hatte in diesem Moment den Filmer entdeckt. Foto: Screenshot BS

Am Mittwoch berichtete die Landesjägerschaft Niedersachsen, dass das Bundesland nun nachweislich fünf Wolfsrudeln eine Heimat gegeben hat. Zwar vermuteten Wolfsexperten im Raum Eschede (Kreis Celle) schon seit längerem Nachwuchs, denn sie hatten auf den Bildern von Wildkameras immer wieder futtertragende Alttiere gesehen. Doch erst jetzt gelang der C1-Nachweis der Welpen.
Im gleichen Landkreis filmte Joseph Timmer in Unterlüß einen Wolf, der sich ihm bis auf wenige Meter näherte. Als Isegrim schließlich den Kameramann bemerkte, sprang er sofort ab, sicherte ein paar mal und zog sich schließlich zurück in die Richtung, aus der er kam (den Clip finden Sie hier).
Ebenfalls am Mittwoch kollidierte ein Auto bei Königswertha (Kreis Bautzen) mit einem jungen Wolf. Der Fahrer blieb unverletzt, der Rüde war jedoch sofort tot. Nun wird der Kadaver von Veterinären des Leibniz-Instituts für Zoo- und Wildtierforschung in Berlin untersucht. Eine Wolfsexpertin vermutet, dass das Tier aus dem Rosenthaler Rudel stammt, welches es erst seit dem vergangenen Jahr gibt.
BS