Home News Gatterwild beschossen

Gatterwild beschossen

Einer der weißen Damhirsche aus dem betroffenen Gatter. Foto: privat © Privat

Einer der weißen Damhirsche aus dem betroffenen Gatter. Foto: privat


Das Gehege liegt in der Gemeinde Deißlingen und wird von einem Jäger betrieben. Vor einigen Tagen entdeckte er Verletzungen bei einem weißen Damspießer. Diese waren so stark, dass er den Hirsch erlösen musste. Beim Versorgen wurden dann drei Projektile unter der Decke gefunden. „Vollmantel, etwa sieben Millimeter“, schätzt der Besitzer. Auch der Zuchthirsch und ein führendes Alttier wurden beschossen. Die Munition muss von sehr geringer Durchschlagskraft sein, da keines der Stücke – trotz Blatt- und Haupttreffern – sofort tödlich verletzt wurde.
Die Gemeindeverwaltung schließt nicht aus, dass Gefahr für Unbeteiligte besteht. Spaziergänger und Jogger sollten den Bereich um das Gehege in den Abendstunden meiden. Der Gatterbetreiber wird darüberhinaus ein Videoüberwachungssystem installieren. Anzeige gegen Unbekannt wurde gestellt. Hinweise zu den Vorfällen nimmt die Polizei Rottweil (Tel. 0741 4774 10) sowie das zuständige Ordnungsamt (Tel. 07420 9394 20) entgegen.
BS