+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 1.737 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 30.7.2021) +++
Home News Gams gewildert – Jäger in Bayern festgenommen

Gams gewildert – Jäger in Bayern festgenommen

Hannah Reutter. © Hannah Reutter
Hannah Reutter
am
Montag, 14.12.2020 - 17:18
Gamsbock-blaedernd © Erich Marek
Einen Gamsbock hat ein Mann im Bereich Garmisch-Partenkirchen gewildert.

Am 11. Dezember wurde ein Wilderer im Bereich Garmisch-Partenkirchen (Bayern) festgenommen. Eine Zeugin hatte die Polizei darüber informiert, dass sie eine verdächtige Person beobachtet sowie Schüsse vernommen habe. Daraufhin rückten mehrere Polizeistreifen aus und konnten den Täter ermitteln. Es handelte sich um einen 28-jährigen Garmisch-Partenkirchner, welcher laut Polizei über eine entsprechende fachliche Vorbildung verfüge. Er hatte einen Gamsbock in dem Gebiet der Staatsforsten des Forstbetriebes Oberammergau widerrechtlich erlegt.

Beschuldigter im Besitz eines gültigen Jagdscheins

Zwar habe der Mann laut Polizei wohl noch kurz über einen Fluchtversuch nachgedacht, sich dann aber dazu entschieden, sich festnehmen zu lassen. Gegenüber der Redaktion sagte die Polizei, dass der Mann im Besitz eines gültigen Jagdscheins sei, jedoch keine Jagdberechtigung für dieses Gebiet besitzt. Der 28-Jährige muss sich nun wegen Jagdwilderei verantworten. 


Kommentieren Sie