Home News Gams aus Bodensee gerettet

Gams aus Bodensee gerettet

Gut verschnürt ging es für den jungen Gamsbock wieder in seine natürliche Umgebung. © Mirko Calderara

Passanten hatten einen Gamsbock dabei beobachtet, wie er in der Nähe des Seerestaurants in Rorschach (Schweiz) in den Bodensee gesprungen ist. Ein Mann alarmierte daraufhin die Seerettung. Noch bevor diese eingetroffen war, gelang es jedoch Seglern den zweijährigen Bock ein gutes Stück vom Ufer entfernt einzufangen und neben dem Boot zu fixieren. Anschließend fuhren sie mit ihm zur Anlegestelle.

Dort wurde das unverletzte, aber völlig entkräftete Tier von Wildhüter Mirko Calderara in Empfang genommen. Er setzte den, nach seiner Aussage gegenüber der Redaktion, sehr gut veranlagten Gamsbock wenig später in seiner natürliche Umgebung wieder aus. Calderara vermutet, dass die Gams in den höheren Lagen in Panik versetzt wurde und sich daher in den Bodensee geflüchtet hat. RW


Rasso Walch Der studierte Förster stammt aus einer traditionellen Jägerfamilie und hat seine Jägerprüfung bereits im Alter von 14 Jahren abgelegt.
Thumbnail