+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 3.885 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 16.5.2022) +++
Home News Fünf tote Biber: Wurden die Tiere illegal geschossen?

Fünf tote Biber: Wurden die Tiere illegal geschossen?

Phil Kahrs © Phil Kahrs
Phil Kahrs
am
Mittwoch, 13.04.2022 - 09:05
Biber-Fluss-Baum © ©WildMedia - stock.adobe.com
Warum die Biber getötet wurden und wer für die Taten verantwortlich ist, steht noch nicht fest.

Fünf tote Biber wurden innerhalb eines Monats im Bereich der Naab bei Schwandorf, im gleichnamigen Landkreis in Bayern, gefunden. Die ersten Funde ereigneten sich Ende März auf den sogenannten Heuwiesen im Schwamdorfer Stadtgebiet, wie die „Mittelbayerische“ berichtet. Ein Spaziergänger hatte die Tiere entdeckt. Damals stellte die Polizei die Kadaver sicher. Der Verwesungszustand der Biber hätte darauf hingedeutet, dass diese schon vor längerer Zeit verendet sein müssten. Einer der Biber hatte eine verdächtige Wunde. Eine Schussverletzung konnte nicht ausgeschlossen werden. Die Tiere wurden zur weiteren Untersuchung und zum Feststellen der Todesursache an das Landratsamt Schwandorf übergeben. Die Polizei nahm die Ermittlungen nach dem Tierschutz- und Bundesnaturschutzgesetz auf.

Am Freitag, den 8. April, wurde laut der „Mittelbayerischen“ am Naabufer bei Schwandorf ein weiterer toter Biber entdeckt. Auch dieser hatte vermutlich eine Schussverletzung. Zwei Tage später, am Sonntag, der nächste Fund: Ein toter Biber trieb in der Naab im Schwandorfer Stadtteil Krondorf. Eine Wunde ließ auch bei diesem Biber auf einen Schuss als Todesursache schließen. Die neuen Fälle toter Biber wurden in die bereits bestehenden Ermittlungen mit einbezogen.

Gegenüber der Redaktion gab das Landratsamt Schwandorf bekannt, dass bei einem Biber eindeutig eine Schussverletzung festgestellt werden konnte. Bei einem weiteren Tier sei durch Tierfraß die Todesursache nicht mehr feststellbar gewesen. Die beiden jüngst gefundenen Biber sind an das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit in Erlangen zur weiteren Untersuchung gegeben worden. Die Ergebnisse der Untersuchung stehen noch aus.


Kommentieren Sie