Home News Fünf Jäger erschossen

Fünf Jäger erschossen

Die Region im Nordkaukasus gilt als Rückzugsgebiet islamistischer Untergrundkämpfer. Foto: Harald Gebel/pixelio.de © Harald Gebel/pixelio.de

Im russischen Konfliktgebiet Nordkaukasus haben Sicherheitskräfte mit Schusswunden übersäte Leichen von Jägern entdeckt. Die fünf Toten seien mit Draht zusammengebunden und möglicherweise vermint worden, teilten die Behörden in der Teilrepublik Dagestan am Montag nach Angaben der Agentur Interfax mit. Deshalb sollten Spezialisten die Leichen noch am Tatort genauer untersuchen, bevor sie geborgen würden.
Im Nordkaukasus wurden bereits mehrfach Jägergruppen überfallen und getötet. Im Dezember 2010 hatte die Polizei die Leichen von sieben Jägern gefunden. Gut drei Jahre zuvor wurden in der Gegend neun Jäger ermordert. Die Täter hatten es vermutlich auf ihre Waffen und Fahrzeuge abgesehen. In dem Gebiet kämpfen militante Islamisten für einen von Moskau unabhängigen Gottesstaat. Fast täglich liefern sich die Untergrundkämpfer Gefechte mit anderen Kriminellen sowie kremeltreuen Einheiten. dpa/BS