Home News Fünf Hochsitze zerstört

Fünf Hochsitze zerstört

Eine der zerstörten Kanzeln. Foto: privat


Zugetragen hat sich das Ganze in der Nähe von Dieburg (Hessen) zwischen dem „Forstwald“ und dem „Altheimer Feld“. Insgesamt haben der oder die Unbekannten drei Kanzeln und zwei Leitern zersägt und unbrauchbar gemacht. Im Gespräch mit jagderleben bezifferte Frank Roßkopf, einer der betroffenen Jäger, den Schaden auf rund 4.000 Euro. Die Täter sind, wie auf dem Bild zu sehen, sehr „akribisch“ vorgegangen. „Die können das nicht in einer viertel Stunde angerichtet haben“, so Roßkopf. Er und seine Jagdkollegen vermuten, dass die Tat mit einer Motorsäge zwischen dem 24. und 26. Februar begangen wurde.
Nachdem die Jäger bei der Polizei Anzeige erstattet hatten, lobten sie eine Belohnung von 1.000 Euro für sachdienliche Hinweise zur Ergreifung der Vandalen aus. Roßkopf vermutet, dass hier Jagdgegner am Werk waren und es sich nicht um einen dummen Jugendstreich handelt. Beim Kontrollieren von anderen Reviereinrichtungen konnten keine weiteren Schäden festgestellt werden.
BS