Home News Fuchsprämie gestrichen

Fuchsprämie gestrichen

Ab 2012 ist die Prämie für Fuchs und Marderhund in Sachsen gestrichen. Foto: Jens Krüger © Jens Krüger

Da Deutschland seit 2008 als tollwutfrei gilt und sich auch die Tollwutsituation in Polen deutlich entspannt hat, werden seit Januar 2012 im Freistaat Sachsen keine Abschussprämien mehr für erlegte Füchse und Marderhunde gezahlt. Bisher bekamen die Jäger pro erlegten Rotrock oder Marderhund 20 Euro. Als Abschussnachweis galten die Gehörspitzen der beiden Räuber, die beim zuständigen Veterinäramt abgegeben werden mussten.
Trotz der weggefallenen Prämie sind die Jäger weiterhin verpflichtet, verdächtige beziehungsweise verendete Füchse, Marderhunde und Waschbären auf Tollwut untersuchen zu lassen, damit die Behörden Maßnahmen ergreifen können, um die Ausbreitung des Virus zu verhindern. CS