Home News Frischling verstümmelt

Frischling verstümmelt

Wildernder Hunde haben diesen Frischling so zugerichtet. Foto: Rainer Dewies © Rainer Dewies

Der Vorfall ereignete sich im Frühsommer, unser Leser Rainer Dewies war Zeuge. Bei einer Radtour in der Uckermark entdeckte er einen Schäferhund und einen Terrier-Mischling, die zwei Frischlinge gestellt hatten. Eines der Stücke konnte in dichte Brombeeren fliehen, sodass ein Nachfassen der Hunde nicht möglich war. Weniger Glück hatte allerdings der zweite Frischling, an dem der Terrier hing. Wie Dewies berichtet, war es ihm nicht möglich, den Vierbeiner durch Rufe von seinem Opfer abzubringen. Erst als er sich mit einem Stock "bewaffnete" und auf den Angreifer zulief, trollten sich die beiden Hunde schnell. Beim noch lebenden Stück angelangt, bot sich ihm ein jämmerliches Bild: Der Wurf und Teile des Gebrächs waren abgebissen. Unmittelbar danach verendete der Schwarzkittel. Dewies hätte dem Hundehalter gerne den verstümmelten Frischling gezeigt, um bei diesem das Bewusstsein für die Gefahren durch frei laufende Hunde zu wecken. Wem die Tiere gehören, blieb jedoch unbekannt.
RD/RJE