+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 103 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 28.10.2020) +++
Home News Auf frischer Tat ertappt

Auf frischer Tat ertappt

am
Sonntag, 11.01.2015 - 01:10
Heftiger Aufprall: Die Überreste des gewilderten Rehs nach dem Unfall. Foto: Polizei © Polizei
Heftiger Aufprall: Die Überreste des gewilderten Rehs nach dem Unfall. Foto: Polizei

Erfreut dürfte der Pkw-Fahrer seit dem Wildunfall nicht mehr sein. Im Gegenteil, denn neben Wilderei muss sich der 31-Jährige nun auch wegen Fahrens mit einem nicht zugelassenen und nicht versicherten Fahrzeug verantworten.
Wie die Polizei mitteilt, lief dem Mann am vergangenen Wochenende, gegen 17.30 Uhr zwischen Degernau und Erzingen (Baden-Württemberg) ein Reh ins Fahrzeug. Anstatt anzuhalten, fuhr er jedoch einfach weiter. Ein Zeuge meldete wenig später ein verendetes Tier. Dumm, dass neben dem Reh auch ein Saisonkennzeichen lag – zugelassen von März bis Oktober.
Bevor die Polizei am Unfallort eintraf, erschien jedoch der Verursacher mit einem anderen Auto, lud das Tier ein und fuhr davon. Aufgrund des Nummernschildes gelang es der Polizei recht schnell den Halter zu ermitteln und fanden bei ihm neben einem beschädigten Audi auch das tote Reh.
PM/MH