Home News "Freundbild" Jäger

"Freundbild" Jäger

Staatsminister Joachim Herrmann (li.) erhielt vom Präsidium das BJV-Ehrenzeichen in Gold. Foto: JMB © JMB

Staatsminister Joachim Herrmann (li.) erhielt vom Präsidium das BJV-Ehrenzeichen in Gold. Foto: JMB


Bei der Landesversammlung der bayerischen Jägerschaft lag Wahlkampfstimmung in der Luft; speziell während der nachmittäglichen Delegiertenversammlung. BJV-Präsident Prof. Dr. Jürgen Vocke ließ in seinem Bericht keinen Zweifel daran, dass er den Verband unter seiner Führung auf einem guten Kurs sieht. Etliche Delegierten verstanden dies so, dass im nächsten Jahr mit einer Bewerbung Vockes für eine weitere Amtszeit zu rechnen sei.
Das "Wahlvolk" hatte wohl auch der bayerische Staatsminister des Inneren, Joachim Herrmann, bei seinem Auftritt im Blick, ohne sich jedoch in Wahlkampfrethorik zu ergehen. Seine Rede kam bei den Delegierten daher auch gut an. Während er über die anstehenden Neuerungen beim Waffenrecht informierte (wir berichteten hier), gab er ein klares Statement für den legalen Waffenbesitz und gegen weitere Einschränkungen ab: "Es gibt keinen Grund, Jäger und Schützen unter Generalverdacht zu stellen. (...) Das ist grober Unfug!" Freilich legte der Minister der Jägerschaft auch nahe, im Umgang mit Waffen und Munition höchste Sorgfalt walten zu lassen – im eigenen Interesse und in dem der Allgemeinheit.
"Jagd ist gut, auch für unsere Natur", zeigte sich Herrmann überzeugt. Die Staatsregierung sei jedenfalls froh um die Jägerschaft und deren Engagement. Ein Feindbild Jäger wie es manche pflegten, sei daher völlig unangebracht. Für die Staatsregierung gelte, sie habe ein "Freundbild" Jäger.
Wie breit Bayerns grüne Zunft in ihrem Engagement aufgestellt ist, ließ sich an der Vielfalt der vormittäglichen Arbeitskreise ablesen. Ganz nebenbei wurde der Jagdverband des Freistaats dabei auch wieder dem Slogan von "Laptop & Lederhose" gerecht: Der bisherige Arbeitskreis "BJV-digital" hat es geschafft, zu einem ordentlichen und ständigen Ausschuss im Verbandsgefüge "befördert" zu werden. Ein schöner Erfolg für die Verantwortlichen.
JMB
 


Josef-M. Bloch JAGDERLEBEN.DE-Redaktionsleiter. Jagdscheininhaber seit 1987, ab 1997 in verschiedenen Funktionen für die dlv-Jagdmedien tätig.
Thumbnail