Home News Forstreviere großflächig verpachten

Forstreviere großflächig verpachten

Von wegen „Romantik“: Das vielseitige Berufsbild des heutigen Forstmanns und die größeren Reviere lassen zum Jagen eigentlich kaum Zeit. Foto: Foto Schilling<p> © Naturfoto Schilling

Im Beitrag “Steuerzahlerfreundlich” in PIRSCH 11/2012 (S. 16 – 21) macht Annemarie Schwintuchowski (Jägerin, Juristin, Fachautorin) eine Musterrechnung am Beispiel von Hessen-Forst auf, ob und welche Entlastungen sich für uns Bürger ergäben, würden die Forsten der öffentlichen Hand nahezu gänzlich jagdverpachtet. Nachstehendes unredigiertes Originalmanuskript beinhaltet sämtliche Rechnungen – in aller Ausführlichkeit – und weitere Quellenangaben, die im Heft keinen Platz fanden.


Original-Manuskript [PDF, 28 kb]