Home News Forst wird "bleifrei"

Forst wird "bleifrei"

Ein Reh wird mit einem Röntgengerät auf Bleirückstände hin untersucht. Foto: Bettina Diercks © Bettina Diercks

Der Landesforst hatte sich bereits frühzeitig im Vorfeld an Praxistests zu bleifreier Munition beteiligt. "Ab 1. April kommenden Jahres soll nur noch bleifreie Büchsenmunition verwendet werden", teilt Tim Scherer, Direktor der Schleswig-Holsteinischen Landesforsten, mit. Die Förster sollen möglichst schon vorher umstellen. Scherer sieht seine Entscheidung als Grundsatz der zeitgemäßen und naturnahen Jagd. Die Entscheidung wurde gemeinsam mit dem Umweltministerium gefällt.
Umweltstaatssekretär Dr. Ulf Kämpfer, der gerade den Vorsitz des Verwaltungsrates der Landesforsten übernommen hat, weist darauf hin, dass noch eine Änderung des Landesjagdgesetzes erforderlich ist: "Damit bleihaltige Munition im gesamten Land nicht mehr erlaubt ist, so wie im Koalitionsvertrag festgelegt", teilt Kämpfer mit. Und weiter: "Unabhängig davon wird die Agrarministerkonferenz im Herbst 2012 über bleifreie Büchsenmunition beraten. Ich hoffe, dass die Bundesregierung ihre schon zu lang dauernden Untersuchungen über Alternativen zu den Bleigeschossen zügig abschließt. Künftig sollten einheitliche gesetzliche Regelungen überall in Deutschland für eine bleifreie Jagd sorgen", so Kämpfer.
Bettina Diercks

Link: Ein Video zum Umstieg auf bleifreie Büchsenmunition finden Sie hier