Home News Förster als Lebensretter

Förster als Lebensretter

Ein Förster rettete mit Mut und überlegtem Vorgehen einer eingebrochenen Eisläuferin das Leben. Lutz Hamann wurde am Dienstag (26. Januar) gegen Mittag in seinem Forsthaus im Schorfheide-Revier Hubertusstock von einem Spaziergänger alarmiert, weil auf dem Werbellinsee eine Frau ins Eis eingebrochen war. Der 42jährige Familienvater benachrichtigte die Feuerwehr und lief mit Axt und Seilen zur Unglücksstelle. Am Ufer fällte er zwei dünne Bäume, mit denen er sich, vom Spaziergänger an Seilen gesichert und vor ihm flach über das Eis rutschend, der über 100 Meter entfernten Verunglückten näherte.
Es gelang ihm, die schon stark unterkühlte Frau herauszuziehen. Die kurz darauf eintreffenden Rettungskräfte bestätigten, dass sie im eiskalten Wasser nur noch Minuten hätte überleben können.
Der bei minus 13 Grad ebenfalls durchnässte Forstmann, passionierter Jäger und Vorsitzender des Jagdverbandes Bernau, wärmte sich nach einem kurzen Notarzt-Check in der heimischen Badewanne auf, bevor er seinen Dienst wieder antrat. STE