Home News Festnahme nach Jagdstörung

Festnahme nach Jagdstörung

Jagdstörer handeln rechtswidrig. Foto: Rike/pixelio © Rike/pixelio

Am vergangenen Sonntag, den 19. August 2012, kam es bei einer Entenjagd in der Gemeinde Nickelsdorf (Bezirk Neusiedl am See, Burgenland) zu Festnahmen, wie die Polizeiinspektion Nickelsdorf gegenüber der Redaktion bestätigte.
Mehrere "Tierschützer" hatten die Jagd "passiv" gestört, indem sie sich in den Schussbereichen der Jäger aufhielten. Daraufhin verständigte die Jagdgesellschaft die Polizei. Da sich zwei der sieben Aktivisten nicht ausweisen wollten, mussten sie die Ordnungshüter zur Identifizierung auf die Wache begleiten. Alle Jagdstörer erwartet jetzt eine Verwaltungsstrafe, da die Polizisten Anzeige wegen Verstoßes gegen das Burgenländische Jagdgesetz erstatteten. In welcher Höhe diese ausfällt, ist noch nicht bekannt.
BS