Home News Fangschuss: Polizei entlastet Jäger nach kaputter Fensterscheibe

Fangschuss: Polizei entlastet Jäger nach kaputter Fensterscheibe

Thumbnail
Hannah Reutter
am
Samstag, 15.02.2020 - 15:36
Fensterscheibe-zerstoert © risquemo - stock.adobe.com
Eine Fensterscheibe wurde zerstört und eine Jägerin geriet zu Unrecht in Verdacht (Symbolbild).

Im nordrhein-westfälischen Siegerland kam es in der vergangenen Woche zu einem Wildunfall, bei dem ein Reh schwer verletzt wurde. Eine herbeigerufene Jägerin musste das Stück bei zur Hilfenahme ihrer Schusswaffe von seinem Leid erlösen. Am nächsten Tag entdeckten Bürger an einer Fensterscheibe eine Beschädigung. Da sie in der Nacht zuvor Schüsse vernommen hatten, riefen sie die Polizei.

In den sozialen Medien äußerten sich Anwohner zum Geschehen und stellten dabei einen Zusammenhang zu dem Wildunfall her. Ein Querschläger hätte möglicherweise die Beschädigung ausgelöst. Die Polizei ermittelte und konnte feststellen, dass die Beschädigung nicht durch ein Geschoss verursacht wurde, so eine Pressesprecher gegenüber der Redaktion. Die Jägerin hätte demnach von Beginn an angegeben, nicht in Richtung des Hauses geschossen zu haben.